Wohnungslose Kinder in Berlin

März 2016: Ungefähr 2500 Kinder in Berlin leben in Familien, die keine Wohnung haben. 2500 Kinder – das sind ungefähr einhundert Schulklassen. Einhundert Schulklassen mit Kindern ohne Zuhause. Kinder, die morgens nicht sicher sind, wo sie abends einschlafen werden. Kinder, für die eine Dusche und ein Platz für die Hausaufgaben Luxus sind. Der eine Haken … [Read more…]

Konzept statt Notversorgung – Schutz für unbegleitete Jugendliche

Oktober 2015: Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht für junge geflüchtete Menschen im Land Berlin. Zuerst die gute: Der Verein AKINDA (Ausländische Kinder in Deutschland – Allein), der sich um Vormundschaften für Minderjährige kümmert, kann weiter arbeiten. AKINDA bereitet Vormünder auf ihre Aufgaben vor, vermittelt sie und berät sie während ihrer Tätigkeit. Diese … [Read more…]

Bessere Kitas für Berlin

Juli 2015: „Die drei nächsten Schritte für bessere Kitas in Berlin: Die Jüngsten brauchen mehr Erzieherinnen Gute Kita braucht gute Leitung Berlin braucht Kita-Plätze“ – das fordert das Berliner Kitabündnis. Die Linksfraktion von Berlin unterstützt diese Forderungen. Die Regelausstattung aller Berliner Kitas soll verbessert werden. Der Senat sieht in seinem Entwurf zum Haushaltsplan für die … [Read more…]

Dazugehören, Mitgestalten – Familien in der Stadtgesellschaft

Übergabe des Familienberichts 2015 an den Berliner Senat © Gregor Schmidt

Juni 2015: Familienfreundliche Lebens- und Arbeitsbedingungen entwickeln sich nicht von selbst. Unsere Stadt erfreut sich einer sehr dynamischen Bevölkerungsentwicklung. Immer mehr Menschen aus dem In- und Ausland werden BerlinerInnen, suchen und entwickeln berufliche Perspektiven. Die Zahl der Kinder und Jugendlichen wächst stetig. Es gibt eine große Vielfalt an familiären Lebensweisen, die unser urbanes Zusammenleben bereichern. … [Read more…]

Faire Bezahlung für Erzieherinnen und Erzieher

Juni 2015: Dass Erzieherinnen und Erzieher flächendeckend und unbefristet streiken, hat es bisher nicht gegeben. Sie machen eine hochprofessionellen Job – werden aber nicht so bezahlt. Erzieherinnen sollen gesellschaftliche Probleme lösen (oft stellvertretend für uns alle): sie sollen Zugewanderte integrieren, sprachliche Defizite bekämpfen, einen neuen Umgang mit Behinderten leben, soziale Normen einüben … Selbstverständlich sollen sie auch … [Read more…]

Endlich! Die Erzieherinnen und Erzieher streiken.

Mai 2015: Es passiert gerade etwas Neues in der Welt der Arbeitskämpfe, denn dass die Beschäftigten der Sozial- und Erziehungsdienste flächendeckend und unbefristet streiken, hat es bisher noch nicht gegeben. Bei den KitaerzieherInnen ist der Widerspruch zwischen Anspruch an Qualität und Bezahlung am größten, deshalb liegt hier der Schwerpunkt. Das wird ein harter Kampf, denn … [Read more…]

Erzieherinnen auf akademischen Niveau ausbilden!

März 2014: Wir brauchen im Bereich der Frühpädagogik dringend Fachkräfte. Es fehlen (laut Dachverband der Berliner Kinder- und Schülerläden) 400 bis 500 Beschäftigte pro Jahr. Der häufigste Grund für Eltern, sich über die Kita zu beschweren, ist nicht die Pädagogik – es ist die Personalausstattung. Die vorgeschriebene Personalbemessung, die unter anderem durch das Kitavolksbegehren 2009 … [Read more…]

Was können wir für besseren Kinderschutz tun?

April 2013: Katrin Möller, jugend- und familienpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE im Abgeordnetenhaus, sagt dazu im Stadtgespräch am 16. April 2013 bei TV Berlin: Kinderschutz geht nur im Netzwerk. Dieses muß ständig weiter geknüpft und verbessert werden. Politik ist für gute Rahmenbedingungen verantwortlich. Und: Jede und jeder ist auch Nachbarin. Programmieren Sie sich die … [Read more…]