Verkehrsplanung und Parkraum­bewirtschaftung

Oktober 2019, Bürgerbüro Bluhm – Seidel – Wolf:

WORTWECHSEL im Bürgerbüro
Politisches Kaffeekränzchen
mit Wolfram Kempe, Verkehrs­ausschuss BVV Pankow

Die Stadt wird voller. Es drängeln sich mehr Menschen auf begrenztem Raum. Es wird immer schwerer einen Park­platz zu finden. Die Parkraumbewirtschaftung soll eine entlastende Wirkung entfalten.

In den bewirtschafteten Gebiet gelingt dies auch. Die Autos sind damit allerdings nicht aus der Welt, sie werden ledigich in angrenzende Gebiete ver­drängt. Das Problem wurde dann also lediglich verlagert, aber nicht gelöst. Es entsteht Handlungs­druck, weil sich AnwohnerInnen beschweren und mobilitäts­­­eingeschränkte Menschen, wie Senioren, Probleme in der Alltagsbewältigung bekommen.

Wolfram Kempe, Vorsitzender des Verkehrs­aus­schusses in der BVV Pankow erklärte, welche Möglichkeiten »die Politik« sowie welche Kompetenzen und Optionen der Bezirk hat und gab Auskunft zum aktuellen Stand der Verkehrsplanungen in der Carl Legien-Siedlung.